diy-osterkarte-hase

Dieses Jahr möchte ich mich vorbildlich zeigen und frühzeitig damit anfangen Karten zu gestalten.
Die letzten Jahre war ich, was das angeht, immer sehr spät dran. Mir saß die Zeit echt im Nacken. Kaufst du deine Karten zu Ostern oder bastelst du sie selbst?

diy-osterkarte-hase

Die Idee dieser süßen Osterkarte kam, als ich mein Fadenbild DIY produziert habe und es mit einem Pompom aufgewertet habe.
Dieses Jahr haben es mir Pompoms echt angetan, besonders jetzt zu Ostern kann man sie vielseitig einsetzen.

diy-osterkarte-hase

Dieses Material wird benötigt:

Klappkarten*
wasservermalbare Stifte*
– Wassertankpinsel oder Wasserglas und Pinsel
wasserfester Fineliner* (0,1 oder 0,3)
– Pompoms (Tedi 1 Euro)
– Bleistift und Radiergummi
– Osterlettering Vorlage

Info: Drucke dir meine Lettering Vorlage gern aus. Schattiere die Rückseite mit einem Bleistift. Danach drehst du die Vorlage um und platzierst diese auf deiner Karte und schreibst das Lettering nach. Leg die Vorlage beiseite und schreibe die Worte mit deinem Fineliner nach.

diy-osterkarte-hase
  1. Zuerst skizzierst du deine Hasen vor. Die Form des Körpers kann leicht “Eiförmig” sein. Danach wird der Kopf als Halbkreis angesetzt. Darauf werden dann noch die Ohren gesetzt.
diy-osterkarte-hase

2. Jetzt zeichnest du mit dem Fineliner ganz locker deine skizzierten Hasen nach. Ich habe ein paar Runden je Form gemalt. Du musst diese nicht ganz genau nachmalen.

diy-osterkarte-hase

3. Nutze jetzt deine wasservermalbaren Stifte und schattiere die Ränder deiner Hasen.

diy-osterkarte-hase

4. Jetzt darfst du zaubern! Beziehungsweise den Wassertankpinsel in die Hand nehmen und die Farbe vermalen. Ich mag diesen verwaschenen Look sehr, du auch?

diy-osterkarte-hase

5. Nachdem die die Karte getrocknet ist, nutzt du einen Tropfen Sekundenkleber und die Bommel auf dem Hasen zu befestigen!

diy-osterkarte-hase

6. Über die Hasen kannst du jetzt noch ein persönliches Lettering platzieren.

Alles Liebe,
Mone

Nimm dir dieses DIY gern als Pin mit auf Pinterest:

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.