Menu
DIY / DIY: Material / DIY: Saisonal / Geschenke / Holz / Weihnachten / Werbung / Winter

Leuchtende Sternstunde! Weihnachtliche DIY-Dekoration aus Holz

Diy-weihnachten

Werbung// wolfcraft

Wenn die Tage wieder kürzer und ungemütlicher werden, ist es an der Zeit die Kerzen und Lichterketten hervorzuholen. Die Winter- und somit auch die Weihnachtszeit steht unmittelbar bevor. Dieses Jahr habe ich es mir frühzeitig zur Aufgabe gemacht, euch mit Projekten rund um das Thema Dekoration zur Winterzeit/ Weihnachtszeit zu versorgen.

Einmal das Wort Weihnachten in den Mund genommen schon denke ich an Lebkuchen, Tannengrün, Lichterketten und hoffentlich ganz viel Schnee. 😀 An was denkt ihr als erstes wenn ihr das Wort Weihnachtszeit hört?

Gemeinsam mit meinem Partner wolfcraft läute ich heute die schönste Zeit des Jahres ein! Ich zeige euch, wie ihr eure Deko zum Leuchten bringt! Gemeinsam gestalten wir einen Leuchtstern mit Holzfuß.

Mit den richtigen Mitteln wird das Arbeiten mit Holz zum Kinderspiel!

Besonders wichtig beim Arbeiten mit Holz sind die richtigen Hilfsmittel.
wolfcraft hat mich für dieses Projekt mit ihren Werkzeugen bestens ausgestattet – es kann also nichts mehr schief gehen.
Übrigens: wolfcraft ist bereits seit über 70 Jahren auf dem Heimwerkermarkt mit Werkzeugen und Elektrowerkzeugzubehör vertreten. Ihr bekommt dort also alles, was das Heimwerkerherz höherschlagen lässt. Jetzt hab ich aber genug gequatscht. Lasst uns mit unserem Weihnachts- Leuchtstern starten.

Material Leuchtstern:

Schritt für Schritt Anleitung:

1. Zuerst zeichnet ihr die Umrisse eures Drahtsterns an einem der Enden des Holzbrettes auf. Messt anschließend von diesem Ende aus gehend 30 cm in die Länge und markiert euch diesen Punkt durch eine Hilfslinie. Darauf folgend werden weitere 15 cm abgemessen und eine weitere Hilfslinie mit dem Bleistift gezogen.

2. Mit der wolfcraft Einhandzwinge fixiert ihr das Holzbrett an eurer Arbeitsfläche. Schon kann es los gehen. Mit der Stichsäge sägt ihr zuerst an den beiden graden Linien entlang.

3. Glättet anschließend mit dem Universalschleifer die Schnittflächen.

4. Um die Halterung für den Stern auszusägen, bohrt ihr euch in den aufgemalten Zacken ein Loch. So habt ihr eine schöne Kurve, die die Stichsäge so nicht hinbekommen würde.

5. Anschließend greift ihr wieder zur Stichsäge und sägt von Links und Rechts zum Bohrloch hin. Schleift anschließend wieder alle Schnittflächen ab.

6. Jetzt kommt mein liebstes Wundertool zum Einsatz! Mit dem wolfcraft Meisterdübel ist es supereinfach Dübellöcher zu bohren. Ein vielseitiges Tool, welches keinem Heimwerker fehlen darf. Setzt den Meisterdübel an der Unterseite eures Holzes, an der der Stern platziert wird, an und bohrt dreimal die gewünschte Lochgröße für den Dübel zurecht.

Tipp: Verwende bei Holzarbeiten einen Tiefenstopp. So weißt du immer, wie tief du ins Holz bohren musst.

7. Nachdem ihr euch drei Dübellöcher gebohrt habt, wird der Meisterdübel auf eurem 15 cm langen Holzstück platziert. Markiert euch zuvor bei 10 cm wieder eine Hilfslinie, die wird später unter dem Holzstück verschwinden.
Links und rechts am Meisterdübel befindet sich auf jeder Seite ein kleiner Pfeil. Dieser wird auf der Hilfslinie platziert. Von vorn legt ihr euer Holzbrett mit bereits eingesteckten Dübeln an.

8. Tröpfelt in jedes Loch ein bisschen Holzleim hinein. So fixiert ihr die Dübel.
Anschließend werden die Holzbretter ineinandergesteckt.

9. Jetzt wird der Drahtstern mit der LED Lichterkette umwickelt. Startet an einem beliebigen Zacken vom Stern. Genau dort solltet ihr mit dem Ende der Lichterkette wieder ankommen.

Tipp: Schaltet die Lichterkette ein. So könnt ihr die Lichtpunkte gleichmäßig verteilen.

10. Jetzt benötigt ihr den durchsichtigen Alleskleber. Dieser wird großzügig auf der Schnittkante für den Weihnachtstern mittig verteilt.

11. Setzt den Leuchtstern so ein, dass der Anfang und das Ende der Lichterkette am Zacken endet, der am Holz festgeklebt wird. Achtet darauf, dass das Gehäuse mit der Batterie zur Rückseite geführt wird. Die Rückseite ist dort, wo nur der kleine Teil des Fußes zu sehen ist.
Fixiert anschließend euren Stern mit den Einhandzwingen und lasst alles gut trocken.

12. Jetzt kann euer winterlicher Leuchtstern noch nach Lust und Laune dekoriert werden. Besonders hübsch sieht er mit Tannengrün und selbstgesammelten Zapfen aus.

Du hast Lust auf mehr DIY Inspirationen und Rezepte? Folge mir auf meinem Instagram Kanal! Dort findest du jede Menge DIY-Inspirationen im Videoformat! Auch auf meinem Pinterest Account habe ich viele tolle Inspirationen zu den unterschiedlichsten Projekten und Rezepten!
Umschauen lohnt sich und kostet nichts. 😉

Speichere dir diese Idee mit folgendem Bild auf Pinterest:

Weihnachtsdeko selber machen

Keine Kommentare

    Hinterlasse ein Kommentar