Menu
Dekoration / DIY / Geschenke / Weihnachten / Werbung / Winter

DIY-Inspiration zu Weihnachten! Geschenke und Deko mit Ferrero Rocher

Inspiration Weihnachtsdeko

WERBUNG
Heute wird es hier so richtig goldig. Weihnachten steht unmittelbar vor der Tür und ich habe noch ein paar ganz einfache DIY-Ideen für selbst gemachte Geschenke und Tischdeko, die ihr ganz leicht nachbasteln könnt.
Vor lauter To Do`s was noch alles zu erledigen ist, hat man kaum Zeit einfach einmal innezuhalten und sich auf die bevorstehende Weihnachtszeit zu freuen. Ich glaube, so geht es vielen. Jahr für Jahr ist die Adventszeit meistens doch immer ein bisschen stressiger, als wir sie uns wünschen würden. Umso mehr freue ich mich euch gemeinsam mit Ferrero Rocher ein paar einfache Ideen zeigen zu dürfen, um anschließend dafür Zeit zu haben, das weihnachtliche Drumherum genießen zu können.

Inspiration Weihnachtsdeko

In meinem Beitrag stelle ich euch heute vier wunderschöne Ideen vor, die sich sowohl als Geschenk als auch als Tischdeko für das Weihnachtsfest super eignen.
Wenn ihr noch mehr Ideen mit Ferrero Rocher sucht, findet ihr diese unter Kreativ mit Ferrero. Dort gibt so viele wunderschöne Deko-Ideen, Geschenk-Ideen und Rezepte für jeden Anlass.

1. Idee: Funkelnde Dekogläser

Ihr benötigt:

  • Glasgefäße in unterschiedlichen Größen
  • Glitzernden Dekostoff
  • Heißkleber und Klebesticks

1. Breitet den glitzernden Dekostoff vor euch aus und legt das Glasgefäß darauf.
2. Schlagt nun den Stoff um das Gefäß und schneidet diesen mit einer Überlappung von mindestens 2 cm einmal in die Länge durch.

3. Klebt den Stoff anschließend punktuell mit Heißkleber fest. Dabei kann das Glas gleich im Stoff eingewickelt bleiben. Achtet bitte darauf, euch nicht zu verbrennen.
4. Nachdem der Kleber gehärtet ist, könnt ihr den Dekostoff noch ein bisschen zusammenraffen.

2. Idee: Windlichter aus Wachs

Ihr benötigt:

  • Wachsreste
  • Luftballons
  • Thermometer für das Wachs
  • Holzspieß
  • einen großen Kochtopf
  • ein kleineres Gefäß für die Wachsreste
  • Backpapier
  • Klebestreifen
  • Schere

1. Füllt den großen Topf gut 1/3 mit Wasser. Anschließend befüllt ihr das kleinere Gefäß mit den Wachsresten.
2. Setzt das kleine Gefäß in den großen Topf und lasst anschließend das Wachs langsam schmelzen. Mit dem Holzspieß könnt ihr das Wachs zwischendurch umrühren.
3. Während das Wachs schmilzt, könnt ihr die Ballons mit Wasser füllen. Befüllt die Ballons nur mit so viel Wasser, dass diese noch in das kleine Gefäß mit dem Wachs passen.

Tipp: Trocknet die Ballons anschließend gut ab. Das Wachs bleibt sonst nicht am Ballon haften.

4. Sobald das Wasser eine Temperatur von 60 Grad erreicht hat, können die Ballons getaucht werden. Wartet zwischen jedem Eintauchen ein paar Sekunden und wiederholt diesen Schritt ungefähr 10x.
5. Stellt die Ballons anschließend auf das Backpapier. Durch das Gewicht des Wassers bekommt das Windlicht eine schöne, gerade Fläche.

6. Nach circa 10 Minuten wird ein 5 cm langes Stück Klebestreifen auf den Ballon geklebt und vorsichtig mit einer Schere hineingestochen.
Wartet anschließend bis das Wasser aus dem Ballon gelaufen ist und entfernt den Ballon aus eurem Windlicht.

3. Idee: Weihnachtliche Geschenke im Glas

Ihr benötigt:

  • alte Gläser mit Schraubdeckel
  • Farbspray in Gold
  • weihnachtliche Keksausstecher
  • Sekundenkleber
  • Ferrero Rocher

1. Klebt zuerst den weihnachtlichen Keksausstecher mithilfe des Sekundenklebers auf den Schraubdeckel und wartet bis dieser getrocknet ist.
2. Jetzt besprüht ihr den Deckel mit dem Farbspray ringsherum in Gold.

3. Füllt das Glas mit den Pralinen und schraubt den Deckel darauf. Fertig ist euer weihnachtliches Geschenk im Glas.

4. Idee: 3D Tannenbäume mit süßer Spitze

Ihr benötigt:

  • Bastelkarton in Weiß
  • Bleistift
  • Schere
  • flüssiger Bastelkleber
  • Ferrero Rocher

Zusätzlich benötigt ihr meine Vorlage für die Tannenbäume:

1. Druckt die von mir erstellte Vorlage aus und schneidet den Tannenbaum aus.
2. Schneidet euren Bastelkarton in 20 cm breite Streifen und faltet diese einmal der Länge nach.

3. Anschließend legt ihr die Vorlage an die gefaltete Kante an und übertragt den Baum insgesamt 10x. Danach schneidet ihr die Tannenbäume entlang der Linien aus.
4. Klebt die zusammengefalteten Bäume knappkantig an der Falz zusammen. Danach den Kleber trocken lassen, den Baum auseinanderfalten und dran erfreuen.

Tipp: Kürzt die Spitze des Bäumchens um einen Zentimeter ein. So könnt ihr dekorativ eine Praline als Christbaumspitze verwenden.

Weihnachtsbaum aus Papier

Ich hoffe, dass euch meine supereinfachen Bastelideen und Inspirationen zu Weihnachten gefallen und wünsche euch eine sinnliche und ruhige Vorweihnachtszeit.
Wenn ihr euch die Ideen gern speichern möchtet, könnt ihr diese mit folgendem Bild auf einer eurer Pinnwände auf Pinterest pinnen:

Teile diesen Beitrag

1 Kommentar

  • Hannah
    9. Dezember 2021 at 13:24

    Es sieht so schön und attraktiv aus, ich kann es kaum erwarten, diese Ideen selbst anzuwenden.

    Reply

Hinterlasse ein Kommentar